Projekte

Restaurierung kunsthandwerklicher Objekte

Restaurierung von Objekten des Künstlers Harry Kramer

Die Bezeichnung „Rohr 64“ ordnet die Skulptur einer Serie aus dem künstlerischen Schaffen von Harry Kramer zu, bei denen es sich um automobile Objekte handelt, die aus Draht geknüpft sind und die sich mit Hilfe einer kleinen Handkurbel in Betrieb setzen lassen oder sich durch einen kleinen Elektromotor selbst bewegen.

„Der Kunstkritiker Alfred Nemeczek beschrieb die Skulpturen 2003 als „Skelette aus geflochtenem Draht – manche in Gestalt filigraner Kugeln, andere als Zylinder, Käfige, Hand oder Fuß – […] das Innere [bestückt] mit zarten Rädern, Hämmern und Hebeln, die mit Hilfe winziger Spulen, Gummischnüre und Motörchen in eigenwillige Bewegung gerieten. Insgesamt entstanden in den Jahren zwischen 1959 und 1965 etwa 270 dieser Drahtplastiken, die in privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, in der Schweiz und in Großbritannien und in den USA verteilt sind.“ (Quelle Wikipedia).

Technische Daten:
Objektbezeichnung: Rohr 64
Künstler: Harry Kramer (1925 – 1997)
Zeitstellung: um 1963
Maße: Höhe 117 cm / Breite 55 cm / Tiefe 25 cm
Gewicht gesamt: 1600 g
Material: Stahldraht Ø 1,5 mm und 1,8 mm/ Holz
Eigentümer: Museumslandschaft Hessen-Kassel

Jendersie Metallrestaurierung

Jendersie Restaurierungen

Joachim Jendersie
Dipl.-Restaurator (FH)

Kontakt

Telefon: 03644-6125992
info@jendersie-restaurierungen.de

© Copyright 2021 Jendersie Restaurierungen - Impressum | Datenschutz